Historische Abrisse:

Irish Red Setter

&

Irish Red and White Setter

 

Der Irische Rote Setter wurde in Irland als Jagd-Gebrauchshund gezüchtet.

 

Er stammt aus Irischen Rot-Weißen Setter und unbekannten einfarbig roten Hunden ab und war bereits im 18. Jahrhundert im Typ klar erkennbar.

 

Der Irish Red Setter Club wurde im Jahr 1882 gegründet, um die Rasse zu fördern. Dieser Club gab 1886 den Rassestandard heraus und organisierte seit dieser Zeit sowohl Feldjagdprüfungen als auch Ausstellungen, um diesen Standard umzusetzen. 1998 veröffentlichte der Club Gebrauchsrichtlinien, die in Kombination mit dem Standard die Rasse in ihrem physischen Erscheinungsbild und in ihren Gebrauchseigenschaften umfassend beschreiben.

                                                           &&

Der Irish Red and White Setter wurde ca. Ende des siebzehnten Jahrhunderts erzüchtet. Sein Ursprungsland ist Irland. Dort wurde der rot-weiße Setter in erster Linie für die jagdliche Arbeit gezüchtet.

 

Diese Rasse ist nachweislich die älteste aller Setterrassen und kann bis in das 17. Jahrhundert zurückverfolgt werden.

 

Aus dieser Rasse ist der wesentlich bekanntere rote Irish-Setter gezüchtet worden. Der Irish Red and White Setter ist ein starker und kraftvoller Hund , er ist sehr ausgewogen und gut proportioniert, ohne jegliches Zeichen von Schwerfälligkeit, eher athletisch als rassig.

 

Ursprung: Irland

  Britische u. kontinentale Vorstehhunde

                                                          FCI-Gruppe 7

 

 

 

 




Das Copyright von allen Bildern liegt bei Angelika Bartsch-Mangelmann